Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w011debb/berlin-party-blog.de/wp-content/themes/cityguide/functions/admin-hooks.php on line 160
W3vina.COM Free Wordpress Themes Joomla Templates Best Wordpress Themes Premium Wordpress Themes Top Best Wordpress Themes 2012

Qeaux Qeaux Joans | Album-Review

Ein neuer Star wurde am Musikhimmel geboren: Qeaux Qeaux Joans.

Die Geschichte von Qeaux Qeaux Joans, ist die Geschichte eines Newcomers am Star-Himmel. Ich habe das Vergnügen gehabt, das Debütalbum der Sängerin aus den Niederlanden schonmal vorab zu hören. Mit dem Konzert von Qeaux Qeaux Joans, samt Record-Release-Party wird das Album „No Man’s Land“ in die Musikgeschichte eingehen.

Qeaux Qeaux Joans | Album „No Man’s Land“

Auf dem Cover des Albums „No Man`s Land“ sieht man das Bild der hübschen, jugen Sängerin. Mit offenen Augen steht sie da, mit einer Tristesse im Gesicht, das der traurigen Schönheit – auch in den meisten Songs – entspricht.

Die Musik ist ebenfalls überwiegend melancholisch, doch gibt es auch solche, die den Hörenden aufspringen und tanzen lässt. Das Album ist also ebenfalls für kalten Winterabende, als auch die geruhsamen Sommerabende passend.

Die Instrumente sind analoger, aber auch synthetischer Natur und zwar in einer schöner, voluminöser Art. Die Lieder kommen langsam und entfalten ihre volle Emotion nach und nach. Besonders das Krafvolle erinnert mich die Klänge von Die Happy oder auch ein bisschen an Alien Ant Farm, doch mit mehr Blues Einflüsse. Der Song L.O.V.E könnte eine Akustik-Version von Portishead sein. Die Rahmen sind gesteckt, in welchem Feld sich die Sängerin bewegt. Mein Favorit ist übrigens Golden Cage.

Im Zentrum der Musik steht die krafvolle und empathische Stimme der Sängerin. Empahthisch, da ihrer Stimme so gefühlvoll und dennoch stark ist. Gerade die gefühlvollen Stücke erinnern auch ein bisschen an die Oldies, wie „if you go away“ von Dusty Springfield.

Die swingenden, bluesigen und poppigen Lieder, mit einem Schuss Countrymusic, von Qeaux Qeaux Joans handeln von der Liebe, Herzschmerz und Beziehungen. Den Text kann man bei ihr auch gut verstehen; für die Freunde des Mitsingens! Vom Text her, passen die Lieder zu einsamen Abenden, doch musikalisch eignen sie sich als Soundtrack für die  Stunden zu Zweit.

Der Song, nach dem das Album benannt ist, ist exemplarisch für die langsam in Wallung bringende, hoch-emotionale Musik: „No Man’s Land“.

So, ich hoffe ich habe Euch genug Wasser in den Mund gezogen zu haben und Euch für das anstehende Konzert von Qeaux Qeaux Joans, am 12. Juni 2013 begeistern zu können.

Songs-Liste des Album „No Man’s Land“ von Qeaux Qeaux Joans

  • Can’t Steal My Heart
  • Golden Cage
  • Heartache
  • Final End
  • L.O.V.E
  • No Man’s Land
  • Brother
  • While The Whole World Is Asleep
  • What If
  • Road Trippin‘
  • plus einen Hiddentrack“Try“

Homepage der Künstlerin

No reviews yet.

Leave a Reply